Am 15. Dezember 2018 ging es an den Weihnachtsmärt in Zürich. Wir waren knapp eine Stunde mit dem Zug unterwegs und kamen am Zürich HB kurz vor Mittag an. Aus welchen Gründen geht Mann/Frau an den Weihnachtsmarkt nach Zürich? Ich habe gelernt, dass es genau drei Gründe gibt: 1. den Singing Tree, 2. Conditorei Schober, 3. Langos! Ach ja und starten tut man dieses Abenteuer mit einem Glühwein (hätte ich fast vergessen). Zuerst suchten wir die paar Stände im Niederdörfli auf, wo auch der Hunger sich bemerkbar machte und zum Glück die Langos vor Ort waren (ungarische Spezialität). Die Stände im Dörfli waren schnell besichtig und für einen Kaffee, Apfelstrudel kämpften wir uns an ein Tischchen in der Conditorei Schober. Dieser Laden war nicht nur voll mit Kunden auch voll mit Weihnachtsschmuck. Aufgewärmt und gestärkt gingen wir zurück Richtung Hauptbahnhof wo wir per Zufall am Singing Tree vorbei kamen. Kinder haben Weihnachtslieder gesungen. Am Hauptbahnhof gab es dann wirklich einen Weihnachtsmärt wie ich mir das vorgestellt habe. Wir besichtigen alle Häuschen schön der Reihe nach und tranken noch einen Kaffee bevor es mit dem Zug wieder nach Hause ging.

Vielen Dank Susanna für den schönen Tag.